Hüttwilerseen

Über dem Mittelland liegt dichter Nebel. Nach den Festtagen hat man trotzdem das Bedürfnis, sich draussen etwas zu bewegen. Wir entscheiden uns für die Hüttwilerseen im Kanton Thurgau. Wir parkieren unser Auto bei der Badanstalt von Hüttwilen und wählen die Wanderung im Uhrzeigersinn. Bis jetzt wanderten wir immer in umgekehrter Richtung. Wir sind zwar in der gleichen Landschaft unterwegs und doch zeigt sich diese etwas anders. Glücklicherweise ist ein grosser Teil des Weges chaussierter Fahrweg. Sonst weicht man dem vorgesehen Wanderweg besser aus. Er ist teilweise recht nass und rutschig. Am nördlichen Ufer des Nussbaumersees machen wir einen kurzen Verpflegungshalt. Nach zwei einhalb Stunden und zehn Kilometern sind wir wieder beim Auto.

20191226-DSCN1030_edited_R
Hüttwilersee
20191226-DSCN1040-2_edited_R
Burgruine Helfenberg

 

 

 

 

 

 

Unterwegs

Umgenutzte Telefonkabine

Unterwegs in der Stadt. Diese umgenutzte Telefonkabine steht auf dem Viehmarktplatz des Quartiervereins Wildbach-Langgasse und Umgebung in Winterthur. Der Viehmarktplatz hat, ebenso wie die Telefonkabine, eine Umnutzung erfahren. Der ehemalige Viehmarktplatz ist jetzt eine Freizeiteinlage des Quartiervereins und wurde am 10. Mai 2019 eingeweiht. In der Telefonkabine ist eine Buchbörse untergebracht. Auf der Tür steht folgendes geschrieben:

Büchertausch – Du stellst ein Buch hinein, du nimmst ein Buch heraus, du verweilst mit einem Buch auf dem Viehmarkt.